Skip to main content

Kostenloses WLAN zum Reformationsjubiläum in Wittenberg und Berlin

Smartphone mit Information zur Lutherstadt Wittenberg (Bild: KNO/pixabay)

Zum 500. Reformationsjubiläum und wegen des bevorstehenden evangelischen Kirchentags Ende Mai sollen in mehreren ostdeutschen Städten kostenlose Internetzugänge freigeschaltet werden. In der Lutherstadt Wittenberg soll das „LutherWLAN“ zum diesjährigen „Reformationssommer“ an den Start gehen, sagte ein Sprecher des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung in Sachsen-Anhalt dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Geplant sind insgesamt 20 öffentliche WLAN-Hotspots in Wittenberg. Fünf davon – nämlich in der Schloss- und Collegienstraße, am Luther- und Melanchthonhaus sowie am Collegium Augusteum – seien bereits installiert. Die übrigen 15 würden im Zeitraum vom 17. bis 22. Februar fertiggestellt.

Kostenloses WLAN auch in Berlin und Brandenburg 

Auch die evangelischen Landeskirchen arbeiten am WLAN-Ausbau. In Berlin, wo Ende Mai der Kirchentag stattfindet, sowie in Brandenburg seien bereits etwa 100 Kirchen und kirchliche Einrichtungen im vergangenen halben Jahr online gegangen, sagte ein Sprecher der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Die Finanzierung sei für insgesamt rund 220 „godspots“ der EKBO gesichert.

Derzeit werde geprüft, wie weitere Standorte im Gebiet der Landeskirche unterstützt werden können, sagte der Sprecher. Unterdessen hätten Kirchengemeinden aus dem gesamten Bundesgebiet Interesse an den kirchlichen WLAN-Hotspots mit dem Titel „godspots“ angemeldet. Der Ausbau der öffentlichen Internetzugänge der Kirche werde vielerorts geprüft. Ziel sei es, allen 3000 Kirchen und kirchlichen Gebäuden der EKBO „godspots“ zur Verfügung zu stellen. Ein Vertrag mit einem Dienstleister sorge für eine eindeutige Störerhaftung.

2017 werden 500 Jahre Reformation gefeiert. Am 31. Oktober 1517 hatte Martin Luther seine 95 Thesen gegen die kirchlichen Missstände veröffentlicht. Der legendäre Thesenanschlag gilt als Ausgangspunkt der weltweiten Reformation, die die Spaltung in evangelische und katholische Kirche zur Folge hatte. Einer der Höhepunkte des Reformationsjubiläums ist der 36. Evangelische Kirchentag vom 24. bis 28. Mai in Berlin und Wittenberg.

Information

Author:luther2017.de Source:epd/EKBO Date:09-02-17
Keywords:
Reformationsjubiläum, WLAN, Wittenberg, Berlin, Kirchentag

Picture gallery Lutherstadt Wittenberg

Wittenberg's most famous square metres are most likely those of the portal of the Castle Church. Martin Luther is said to have nailed his 95 theses to the door on October 31st, 1517. Although there exists no historic evidence for this public announcement, its image is linked with Wittenberg's reputation as a Luther city.