Skip to main content

Organisationsstruktur „Luther 2017“

Organigramm Lutherdekade
Organigramm Lutherdekade (Grafik: Luther 2017)

Die Lutherdekade führte in unterschiedlichen Themenjahren bis 2016 zum Reformationsjubiläum 2017 hin. Sie bündelte und schürte so die öffentliche Aufmerksamkeit für den 500. Jahrestag des Thesenanschlags Martin Luthers und strukturierte gleichzeitig die Vorbereitungen auf die Feierlichkeiten 2017.

Bereits vor dem offiziellen Start der Lutherdekade 2008 gab es Überlegungen und Planungen dazu, dieses Ereignis von großer historischer Bedeutung zu begehen. Diese Initiative ist mit der Lutherdekade institutionalisiert worden. Sie noch wird bis Ende 2018 geführt durch paritätisch besetzte Gremien (Kuratorium und Lenkungsausschuss). Zwei Geschäftsstellen in Wittenberg setzten die Gestaltung im Rahmen der Lutherdekade und des Reformationsjubiläums 2017 um und dienen auch in 2018 noch als Ansprechpartner. Ein wissenschaftlicher Beirat sowie Arbeitsgruppen zu den Themen „Ausstellungen“, „Musik“, „Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit“ und „Schule und Bildung“ begleiteten die Dekade und das Jubiläum inhaltlich. Weitere gesellschaftliche Akteure traten hinzu, um die Lutherdekade und das Reformationsjubiläum vielfältig zu gestalten.