Skip to main content

Vom Dunkel ins Licht - Frauen der Reformation in süddeutschen Raum

Wanderausstellung

Das Thema „Frauen und Reformation“ wurde in Wissenschaft und Kirche lange Zeit gleichermaßen vernachlässigt. So entstand der Eindruck, als hätten Frauen keinen Einfluss auf die reformatorische Bewegung ausgeübt. Diese Position gilt heute jedoch als nicht mehr haltbar.

Die Reformation als eine Massenbewegung eröffnete Frauen neue Handlungsräume und vielfältige Möglichkeiten der Mitwirkung. Als Schriftstelle­rinnen, Adelige, Nonnen, Stifterinnen und einfache Frau beteiligten sie sich aktiv am Reformationsge­schehen und trugen auf ihre Art zur Kirchenerneue­rung bei.

Die Wanderausstellung wurde vom FrauenWerk Stein e.V. in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern konzipiert.

In 15 Ausstellungstafeln zeigt sie bekanntere aber auch unbekannte Facetten zu diesem Thema.

 

Die Ausstellung wird am 26.04.2018 um 19.30 Uhr im Melanchthonhaus Bretten eröffnet und kann bis 22.05.2018 besichtigt werden.

Veranstaltung

Vom Dunkel ins Licht - Frauen der Reformation in süddeutschen Raum

Melanchthonhaus Bretten Melanchthonstraße 1 75015 Bretten

27.04.18 - 22.05.18
Ansprechpartner

Europäische Melanchthon-Akademie Bretten / Melanchthonhaus Bretten

07252 9441-0