500 Jahre Reformation

Lutherdekade

Reformation und Politik - Foto: ekd.de

Themenjahr
"Reformation und Politik"

Mit der Lutherdekade gestalten Kirche und Staat zusammen in zehn Themenjahren den Weg hin zum Reformationsjubiläum 2017.
Am 31. Oktober 2013 hat das Themenjahr "Reformation und Politik“ begonnen. Obrigkeit und Mündigkeit, Glaube und Macht, Gewissensfreiheit und Menschenrechte - das sind Themen der Reformation und zugleich der Gegenwart, die eine breite Diskussion in Kirche und Gesellschaft verdienen.mehr

Nachrichten

24.10.2014
Die Tagung bot einen wissenschaftlichen Überblick zur Person Martin Luther wie auch zur Bedeutung der Reformation. Dabei wurde das Thema erstmals aus Sicht der großen in Deutschland vertretenen Religionsgemeinschaften beleuchtet. Mehr
24.10.2014
Den Anfang macht Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zum Thema "Gott gibt jedem eine Aufgabe". Weitere Gesprächspartner sind Nikolaus Schneider, Margot Käßmann und Katrin Göring-Eckardt. Mehr
24.10.2014
Gezeigt wird unter anderem eine Darstellung des Reformators als Erfurter Augustinermönch - möglicherweise das älteste Luther-Porträt. Mehr
23.10.2014
"Martin Luther hatte eine klare Botschaft: 'Mischt euch ein!‘“, sagt der Politiker Frank-Walter Steinmeier. Er äußert sich als einer von vielen Prominenten im "chrismon spezial" zum Reformationstag, was ihm das Evangelischsein bedeutet. Mehr
22.10.2014
Der Cranach-Altar von 1555 in der Weimarer Stadtkirche wird zum Reformationstag erstmals seit Jahrzehnten in seiner Gesamtheit zu sehen sein. Mehr

Schauplätze der Reformation

Um die Karte anzuzeigen, wird Javascript benötigt.

Luther und die Folgen - 500 Jahre Reformationsgeschichte